Caritas

Caritas

Imagefilme & Webserie

Die Caritas, der größte Arbeitgeber Deutschlands, arbeitet in einer Vielzahl von Bereichen. Mit dem Projekt U25 etwa, erhalten Kinder und Jugendliche mit Suizidgedanken lebenswichtige Beratung. Um auf dieses wichtige Angebot aufmerksam zu machen, startete in Berlin der Sonderzug für das Leben.

Wie bei all unseren Projekten, war es sehr wichtig das wir uns dem Thema einfühlsam genähert haben. In der Postproduktion ist es leicht eine gewissen Distanz zu entwickeln, gegenüber den Protagonist:innen die wir nie persönlich kennen lernen durften. Umso wichtiger ist es, dass wir vor allem bei solch emotionalen Themen den Draht zu den Protagonist:innen aufnehmen.

Etwas leichter geht das Ganze, bei einem freudigen Anlass wie dem Caritaskongress. Die Herausforderung hier bestand darin in höchstem Tempo, bereits während des Kongress eine Zusammenfassung der Veranstaltung zu erstellen, die als Abschluss des Events im Berliner Congress Center gezeigt wurde.

Weitere Projekte für die Caritas umfassten eine 8-teilige Webserie mit der Psychologin Juliane Conradt, in der Betroffene Tipps zu ganz unterschiedlichen Themen erhielten, wie etwa Mietschulden, Computersucht oder was tun wenn das Baby da ist?

In einem Informationsfilm im Stil der „simple Animation“ entsand ein Projekt zum Thema weibliche Genitalbeschneidung/Genitalverstümmelung, kurz FGM_C. Auch hier galt es für uns einen besonders einfühlsamen Ansatz zum Thema zu finden um durch die Bildsprache keine Retraumatisierung der Betroffenen zu erzeugen.

In einem humoristischen Werbefilm wurden außerdem Ärzt:innen gesucht, die sich im für Ärzt:innen nicht ganz so beliebten Brandenburg niederlassen. Der Ton des Films unterschied sich hier deutlich von der eher ernsteren Art der üblichen Caritas Projekte.

Produktion: Filmbit Filmproduktion
Postproduktion: rnm